Man kennt das. Da ist eine PR-Agentur, die sich wichtig f├╝hlt. Hey, sie sind gross, sie haben Reporter vom Washington Post f├╝r ein Taschengeld gekauft, sie machen aus dreckigen Bananenfirmen, die Menschenrechte mit den F├╝ssen treten, sauber wirkende Konzerne, sie werden von Politikern um Rat gefragt, und 40 bis 80% der Informationen, je nach Medium, gehen auf ihre T├Ątigkeit zur├╝ck. Diese Leute betreiben eine eigene Wissenschaft, und haben eine eigene Sprache.

Nun hat sich der grosse PR-Macher Richard Edelman, Chef der nach ihm benannten, drittgr├Âssten PR-Firma am Rande der grossen Stadt zu Wort gemeldet, um uns allen Top-Bloggern sowie seiner Kundschaft mitzuteilen, was sie mit uns Bloggern vorhaben:

We have released the Edelman Technorati study on the blogosphere in the US, UK, France, Germany and Italy. We are simultaneously releasing a study by Edelman’s Strategy One research unit on consumer usage of blogs in the US, UK and France plus a review of mainstream media in the same three countries that demonstrates the increasing power of blogs as a source of credible information.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. “Consumer usage of Blogs”. Das ist es, was die Jungs an der Blogosph├Ąre interessiert. Blogger? Kannste vergessen. Her mit den Kunden. Nun ist es aber so, dass Edelman in den letzten Tagen mit seiner Umfrage ein wenig suboptimal agiert hat. Hier und auf anderen Blogs bem├╝ht sich der sog. Haltungsturner, der das Bloggesch├Ąft von Edelman hier in Deutschland aufbauen soll, als Feuerwehr. Dass er dabei seinen normalen Namen und sein normales Blog angibt und bei dieser – Schurken der Blogs w├╝rden sagen – Blogkommentarspammerei pseudoprivat agiert, statt irgendwo bei Edelman Webseiten klipp und klar zu sagen, was schief gelaufen ist, wer er ist und wer ihn daf├╝r bezahlt, nun – das ales sei ihm vergeben, jeder muss selbst wissen, wie er seinen Ruf in die Tonne tritt das Image seiner Agentur rettet: Wie auch immer, er weist uns auf diese zus├Ątzliche Einlassung seines Chefs hin, die zu ├╝bersetzen ich mich hier anschicke:

One amendment to my previous post on the Edelman Technorati lists.

Ich w├╝rde den Teufel tun und offiziell oben irgendwo mitteilen, dass wir mit unserer Liste so viel Scheisse gebaut haben wie damals, als uns die New York Times und Dailykos wegen unserer Bloggerschmierung f├╝r Walmart ausgepeitscht haben.

These lists are in beta.

Wie wir mittlerweile erfahren haben, sind unsere, Zitat “amtlichen” Listen, auf deren Basis wir schon unsere Befragung der Topblogger durchgef├╝hrt haben, Bullshit. Deshalb nennen wir sie jetzt einfach mal Beta, das ist supi web2.0ig.

We have more work to do in perfecting them

So kauft uns den Scheiss keiner ab, das sehen wir auch, und schliesslich ist es unser Geld, mit dem wir in Vorlage gehen.

and we understand and apologize for the confusion caused by releasing the full lists

Aber wirklich Schuld sind die Bewohner der bloggenden Winzszene mit ihrem Gepl├Ąrre, weil sie nicht verstehen, dass wir es f├╝r weitere Blogschmieraktionen brauchen, die verwirrten Schwachk├Âpfe. Ja, FCUK es tut uns Leid. F├╝r all das sch├Âne Geld, das wir verdienen k├Ânnten.

before they were scrubbed by technoati for public release.

Und Schuld sind nur diese *%$E┬ž)?=!!!!-Typen von Technorati, die uns diesen Dreck geliefert haben! Die h├Ątten die Listen aufpolieren m├╝ssen! Die haben uns kein Wort gesagt! Schuld sind nur die Blogger und Technorati!

The good news is that you can help.

Aber wie ich h├Âre, waren ja auch massig Leute bl├Âd genug, f├╝r lau an unserer Umfrage – ohne Impressum und Datenschutz nat├╝rlich, mit unerlaubt gespeicherten und ausgeforschten Emails – teilzunehmen. Wer so bescheuert ist, wird uns sicher auch beim Putzen der Liste f├╝r lau helfen.

If you visit Technorati.com a bit later today, you will find instructions on how to register, claim your blog and identify the language you blog in;

Wir haben Mordsdruck auf die Hungerleider von Technorati gemacht, Euch eine passende Deppenfalle hinzustellen, bei der Ihr Eure Blogger├Ąrsche mit ein paar Klicks zu unserem Verwertungsschinken machen k├Ânnt.

this will go a long way to making sure the Top 100 lists are clean by the time they are formally launched on technorati in the coming weeks.

Daf├╝r k├Ânnt Ihr Euch toll f├╝hlen, weil die geldhungige Datenkrake Technorati Euch in einer Top100-Liste pr├Ąsentiert – so, wie mancher Bauer die Preise f├╝r seine geschlachteten Schweine an das Hoftor nagelt.

So, ist das jetzt klar?