English Summary: The German startup StudiVZ not only deleted critical remarks on their business in Wikipedia, they even tried to spam Wikipedia in France and Italy for their international spinoffs StudiQG and StudiLN.

WĂ€hrend Ehssan Dariani das lesenswerte PR-RĂŒhrstĂŒck “Ich war gar nie nicht kein Nazi und habe massenhaft Juden im Keller die mir das so auch bestĂ€tigt haben”, das sich schon nach 1945 grosser Beliebtheit erfreute, in den Spielplan seines Blogs aufnimmt, hier nochmal eine Erweiterung des Themas Wikipedia-FĂ€lschung durch StudiVZ-Leute. Es gibt nĂ€mlich Neugkeiten.

Bei Jeriko On hat sich nĂ€mlich mit dem Ex-Praktikanten und StudiVZ-”Campus Captain” Julian Artope der ÜbeltĂ€ter gemeldet, der den deutschen Wikipediaeintrag mehrfach gefĂ€lscht und kritische Bemerkungen gelöscht hat. Er versucht es, mit einer emotionalen EinzeltĂ€tererklĂ€rung:

Ja ich habe die Wikipedia-EintrĂ€ge von Zeit zu Zeit bearbeitet. Mich hat einfach geĂ€rgert was teilweise an Unwahrheiten behauptet wurde. Ich habe in die Kommentare auch immer geschrieben, warum ich das gelöscht habe, das meiste waren keine “kritisierenden Abschnitte” sondern aus meiner Sicht schlicht falsche Behauptungen. Ich mag Wikipedia und die Idee die dahintersteht (bin mit dem System aber nicht vertraut genug, das muss ich wohl einsehen) und habe mich deswegen ĂŒber die Diskrepanz zwischen meinem subjektiven Bild des inzwischen zur Firma gereiften VZs und der Darstellung in Wikipedia geĂ€rgert. NatĂŒrlich bin ich vorbelastet, durch meine Arbeit beim VZ und habe manchmal emotional gehandelt, dafĂŒr entschuldige ich mich, es Ă€ndert aber nichts an meiner Meinung.

Das “von Zeit zu Zeit” sind ĂŒbrigens nicht weniger als 8 gezielte VerĂ€nderungen am deutschen Wikipediaeintrag zu StudiVZ. Allein ist er mit dem verhalten allerings nicht – wie ein Wikipedia-Mitarbeiter zu berichten weiss, gab es auch Versuche, die nationalen Töchter StudiQG in Frankreich und StudiLN in Italien bei der dortigen Wikipedia mit schmeichelhaften EintrĂ€gen zu bewerben

Die StudiVZ’ler haben auch in den französischen und italienischen Wikipedias versucht zu spammen. Man findet zum Beispiel hier den Hinweis darauf, dass eine Seite zu StudiQG von einem Wikipedia-Admin gelöscht wurde wegen “publicitĂ© ou autopromotion”. Die verschwundene Seite findet sich noch im Google Cache, auch eine zu “chalouiller”, gruscheln auf frz, beides reine Werbetexte.Der italienische Eintrag zu StudiLN existiert noch, enthĂ€lt auch ein paar kritischere Anmerkungen, die sind aber offenbar erst hinzugekommen, als sich ein paar echte Wikipedianer der Sache angenommen haben. Die erste Version war ein reiner Werbetext, angelegt von jemandem, der sich nur ĂŒber seine IP identifiziert hat.

Die spanischen und polnischen Teams haben es scheinbar noch nicht versucht, oder die Texte sind entfernt worden.

Was eigentlich noch??? werden geneigte Leser fragen. Nun – wir werden es erfahren. Eher frĂŒher als spĂ€ter. NĂ€chste Station: Datenschutz. Oder was StudiVZ dafĂŒr hĂ€lt.