Archive fŘr December, 2006

Edelman-PR tritt sich selbst ins Pedal

Edelman, die selbsternannte “Me2Revolution”-Klitsch Versagertrup Mutter alles Fakeblogs Agentur, ist ja schon ├Âfters in der Blogosph├Ąre mit nicht wirklich durchdachten Aktionen aufgefallen. Die Idee, Blogger f├╝r ihre Zwecke zu kaufen zu korrumpieren einzuspannen, ist in letzter Zeit ziemlich oft daneben gegangen. Und als w├╝sste man nicht, dass Geschenke nicht immer die Freundschaft der Blogger erhalten, […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 22 Kommentaren ->

Wie man ein Leitmedium in weniger als 2 Wochen ruiniert,

macht Michael Arrington gerade vor. Arrington hat die auf Web2.0 spezialisierte Wirtschaftsseite Techcrunch.com gegr├╝ndet und so gross gemacht, dass die Grossen der Wirtschaftspresse bei ihm abschreiben. F├╝r Scharlatane Gr├╝nder solcher Firmen kann ein positiver Beitrag bei Techcrunch den Weg zu einem Investor freimachen. Den in diesen Kreisen guten Ruf hat sich Arington hart erarbeitet. Und […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 35 Kommentaren ->

PR und ich – in eigener Sache

Im Gegensatz zu dem, was manche glauben, ist es beruflich absolut nicht sch├Ądlich, an Geschichten wie StudiVZ zu schreiben. Neben Spam, Drohmails, Hassbriefen und anderen Formen des virtuellen Mobbings kamen auch viele Angebote rein, die sicher hochlukrativ gewesen w├Ąren. Die Idee mancher Leute war wohl ├Ąhnlich wie bei einem Hacker – hat man ihn im […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 53 Kommentaren ->

StudiVZ – Ooops, it just happened

W├Ąhrend eine ganze Reihe von Usern bei StudiVZ nicht mehr reink├Ânnen – sei es, dass sie versehentlich, oder in einigen anderen F├Ąllen wohl eher gezielt wegen kritischer Einlassungen entfernt wurden, hatten andere dagegen ├╝berhaupt keine Probleme, reinzukommen. Das hat Folgen, und die sehen nach aktueller Mitteilung so aus: StudiVZ is a well-known community for students […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 126 Kommentaren ->

Blogdruck machen – F├╝hrung von vorne statt hirnloser Horde

“I seem to have ruined everybody’s brandy and cigars and dreams of victory and war.” Rhett Butler, Gone with the wind Angesichts der diversen Aufreger, die die letzte Zeit die Runde gemacht haben und die mitunter etwas wirkungslos verpufft, mitunter aber auch die Bonker gesprengt haben, eine kleine strategische ├ťberlegung, wie man als Blogger Dinge […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 53 Kommentaren ->

Facebook und warum ich f├╝r die Pr├╝gelstrafe bin,

namentlich f├╝r Blogger und Johurnaille, die jeden Scheiss abschreiben und sich damit zum hirnlosen B├╝ttel f├╝r Gesch├Ąftsinteressen h├Âchst fragw├╝rdiger Natur machen. Wer in der ersten Runde von Web2.0, der sog. New Economy dabei war, weiss, dass man Journalisten, Beratern, Marktforschern, PRoleten und besonders Unternehmern aus diesem Bereich erst glauben sollte, wenn man sie vorher dreimal […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 84 Kommentaren ->

The end of Web2.0 as we know it

Disclaimer: Nein. Auch ohne ihn pers├Ânlich zu kennen, konnte ich Loic Le Meur, Euopa-Boss der hier oft schon besprochenen und mir wegen diverser Vorf├Ąlle wenig sympathischen Firma Six Apart (Movable Type, Livejournal, Typepad), nicht leiden. Ich habe eine lange Erfahrung mit diesen Typen, inzwischen vertraue ich da einfach meinem Gef├╝hl, und das Gef├╝hl ist schlecht. […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 30 Kommentaren ->

Stiftung L├╝gen&L├╝ckentest f├╝r StudiVZ

Nach der letzten grossen Abschaltung, als eine Reihe von Sicherheitslecks beim skandalersch├╝tterten Startup StudiVZ bekannt wurden, verlautete aus dem Bonker Hauptquartier des ├╝ppig finanzierten Startups folgendes: Wir haben an verschiedenen Stellen Mechanismen eingebaut, um automatisierte Profilabfragen und automatisierten Nachrichtenversand zu erschweren. Wir haben einen automatischen Mechanismus zum Erkennen von Crawlingversuchen installiert. Schliesslich hatte es hier […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 370 Kommentaren ->