Archive fŘr June, 2010

├ťber das Verbrennen der Erde

Man muss nat├╝rlich nicht professionell bloggen. Ohnehin gibt es hierzulande nur eine Handvoll Leute, die dazu in der Lage sind; die einen sind bei ein paar – und hier wiederum sehr wenigen – Medienh├Ąusern, die anderen schlagen sich irgendwie selber durch, nachdem die Tr├Ąumereien durch eine Vermarktung ├╝ber Adnation/Adical und Lobo/Haeusler so ziemlich geplatzt sind. […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 21 Kommentaren ->

Ein paar Fakten und pers├Ânliche Worte ├╝ber das Bloggen bei der FAZ

Ich schreibe dort seit anderthalb Jahren ein Blog. Es gab absolut keinen Versuch, mich zu beeinflussen, auch wenn meine Meinung sehr oft nicht zwingend auf dem lag, was man f├╝r eine Redaktionslinie halten k├Ânnte. Ich kann beim besten Wissen und Gewissen nur sagen: Das gab es in meinem Fall nicht. Im Gegenteil, ich hatte durchaus […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 93 Kommentaren ->

Mal etwas langsamer

Ich hatte vor zwei Wochen ein Gespr├Ąch mit einer Person, die ein paar Ideen hatte, in Bezug auf Blogs und dass man endlich was daraus machen machen sollte. Irgendwie ist die Vorstgellung unausrottbar, dass Blogs enorm schnelle Medien sind, die viel schneller und besser als herk├Âmmliche Medien reagieren, Meinungen abbilden und Leser anziehen k├Ânnen. Das […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 20 Kommentaren ->

Nochmal zu Flattr (und anderem)

Ich habe jetzt einen Testaccount, und ein Problem. Ich werde es ganz sicher nicht auf meinen Blogs einsetzen, denn ich finde es wirklich widersinnig, von Menschen, die mir ihre Zeit und Aufmerksamkeit schenken, Geld zu nehmen. Geld, das ich definitiv nicht brauche. Ich habe einen Moment mit dem Gedanken gespielt, eine Art Experiment zu machen, […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 18 Kommentaren ->