Die Googleferkel haben ein Problem: Blogs nehmen es durch ihre Vernetzung spielend mit ihren Tricks auf. Blogs verdr├Ąngen manchmal sogar Pornoseiten von den vorderen Pl├Ątzen. F├╝r die Spammer, die von sich behaupten, Profis zu sein, ein schlimmes Problem. Denn wer soll noch an sie glauben, wenn jeder blutige Amateur an ihnen vorbeiziehen kann?

Was tun solche Leute? Sie schreien nach der Obrigkeit. Witzig, wenn solche Meinungen von denen kommen, die berufsm├Ąssig Datenwege zum├╝llen, Google auszutricksen versuchen und meines Erachtens kein Jota besser als die Nigeria Connection sind:

Google sollte versuchen WEBLOGS (Blogs) zu identifizieren und den Pagerank dieser Seiten automatisch 2 Punkte tiefer ansetzen.

Dass der Autor dieses Posts dabei noch explizit auf die Google-Tochter blogger.com verweist, entbehrt nicht einer gewissen Ironie.