Vorspiel in der kleinen PR-Agentur, die das Blogabenteuer einer gewissen Puffbrause betreut

A: Hihihi, wie sie sich in ihrer Authentizit├Ątsfalle zappeln, die fr├╝heren Grossm├Ąuler…
B: H├Ąh├Ąh├Ą gnihihi, ist doch super, Opel verwandelt A-Llister in 1400-Euro-Litfasss├Ąulen, die jetzt auf der eigenen Schleimspur rutschen, dass es sogar mir schlecht wird, da k├╝mmert sich keiner um unser Projekt.
A: (verdreht die Augen) Diese R├╝sselsheimer, n├╝tzliche Idioten, die n├╝tzliche Idioten kaufen.
B: Ist doch egal, wenn die fertig und verschlissen sind, also nach 2, 3 so Aktionen, werden sich die anderen genauso kaufen lassen. Wenn Wirres bei sowas mitmacht, tut es jeder.
A: Naja, also, ein paar andere wird es schon geben.
B: Du meinst den anderen Don, Fonsi den Grosskotz? Hmja, wie kauft man einen, der schon alles hat und auch f├╝r 5.000 Tacken noch seine Freiheit will… na egal, es gibt noch genug andere.
A: Nur hat der Don leider angekündigt, Ärsche zu ficken, oder so. Wichtigtuer, der.
B: (schaut A mitleidig an und denkt sich: Das w├╝rde Dir gefallen, wenn Dich mal wieder jemand, Du alte, sch├Ąbige…): Ach, haben wir doch l├Ąngst researched und geprofiled. Wir kennen alle seine Strategien, vom Google-Skandal ├╝ber das Wikipedia-Spon-Sautreiben bis zu Transparency. Wir sind gut. Wir wissen, dass er auf die Moralische kommen wird, weil es da diese Menschenrechtssachen in Kolumbien gab. So what. Er wird halt wieder seinen ├╝blichen Betroffenheitsquatsch absondern, sich als moralisch ├╝berlegen und unbestechlich hinstellen, bierernst und staatstragend. Wir ├╝berwachen alle seine Blogs und h├Ąngen ihm dann eine Neidkampagne an, und weil er nicht beliebt ist, werden auch andere drauf einsteigen. Immer das gleiche mit dem. Er ist so… vorhersehbar, so, ach, Sch├Ątzchen…
A: So unkrativ. Ein dummer W├╝stling. Hihi. Den kriegen wir schon klein, und wenn wir auch ein paar 1400-Euro-Blogschl├Ąger kaufen m├╝ssen, obwohl, beim Don macht das sicher auch jemand gratis. So machen wir das, ich brauch jetzt erst mal eine Nase.
B: (denkt sich: Und noch was anderes, warte nur, irgendwann mobbe ich Dich raus, Du alte…)

Please allow me to introduce myself, Andy from Manchester. Well, I┼Żll try in German:

Ich bin also gekommen zu Deutschland zu schauen die World Championship. War fucking schwer, wissen Sie, und zwar weil ich hatte zu bestellen die Tickets im Internet. War die Idee von dem Blatter und so ein paar Bumsk├Âpfe. Sie wissen, Internet ist nicht meine Sache. Endlich ich tat es ├╝ber mein Cousin der hat Internet bei Arbeit. Niederweniger, es war nervend, und ich tat nicht alles bekommen was ich wollte. Nur die H├Ąlfte der Karten in GB sind gekommen in den ├Âffentlichen Verkauf, und das ist absolutlich eine Frechheit. Aber in das Ende ich habe doch einige Spiele wo ich und meine Freunde k├Ânnen singen:
There were ten German bombers, Ten German bombers,
There were ten German bombers in the air,
And the RAF from England shot one down,
And the RAF from England shot one down, und all das Zeug, wenn die Krauts nicht bekommen geschraubt in der Vorrunde. Ja, das ist der Weg echte Fans tun es. Jetzt sitze ich hier in Hitlers Berlin in einem aufgefickten Hotel das kostet 80 Pfund pro Nacht und mit einer Minibar die hat nur mieses Bier und all so Krautzeug. Der Hinterhof schaut aus wie die schlechteste Ecke von Manchester was mich nicht so st├Ârt w├Ąre es nicht so verdammt teuer. Mit Tickets habe ich jetzt schon gezahlt mehr als in den letzten drei Jahren auf Mallorca, wo die Krauts aber nicht ganz so h├Ąsslich sind wie in Berlin. Zu letzt du kannst schauen die Tits dort und sie sind nicht runtergekommen wie das Goebbelsvolk hier.

Ja, nun, warum ich schreibe: Du bist eine von den Firmen, die daran schuld sind, dass ich nicht bekommen habe meine Tickets. Weil Du verdammtes amerikanisches Dreckscompany, das Du hast uns von 1939 bis 1942 oder so hast alleingelassen, die Karten nimmst als Sponsor. Fuck Du, Du weisst warum? Ich werde sagen Dir: Gestern habe ich kennengelernt einen Schwarzh├Ąndler, der hatte Karten f├╝r einen dreckigen Preis. Es waren Karten reserviert f├╝r Dich. Wenn ich gefragt habe wie der ist rangekommen, hat er es mir erz├Ąhlt: Da gibt es diese Haufen von Internetfilmern und Schreibern die wo sitzen an unserer Lancaster Alley von 1944. Auf Deine Kosten in einem Appartment. Diese Jungs und ihre Krautm├Ądchen tun nicht wissen gar nichts von Fussball. Sie sind nur welche Freaks die filmen und schreiben irgendwelchen Stierscheiss im Internet was ich nicht kenne und auch keiner meiner Freunde. Aber hey, sie sind gehend zu allen Spielen und schenken Karten an andere Krautfreunde welche auch nichts wissen von Fussball, aber wollen machern Party mit denen in ihrem Flach. Und manchmal Karten bleiben ├╝ber, weil sie gar nicht haben genug Leute die das wirklich interessiert und die tun das dann verkaufen an Leute wie mich.

So ich zahlte 150 Pfund an so einen dreckigen Vlogger von irgendwoher wo sie nicht mal wissen wie man K├╝he fickt aber der Junge kann drehen komische Schwarzweissfilme die interessieren allenfalls andere Typen die auch tun Filme in das Internet. Keiner von denen w├╝rde kommen wenn Du Company w├╝rdest es ihnen nicht schieben in den Arsch. Und wenn sie tun kommen dann tut es sie nicht k├╝mmern, sie nur schreiben Zeug das andere auch schon schreiben. Du bist ein degoutantes, stinkendes Teil von Scheisse Firma, Du bestiehlst mit Blatter uns Fans und gibst es zu Leuten welche Dreck machen nicht keiner von uns ist interessiert. Du glaubst wir in unseren kleinen Hotelzimmern w├╝rden das finden k├╝hl, ficke ich tue nicht haben einen Computer, so es ist nur eine Verh├Âhnung von uns, diese geleckten Internetm├╝ll, welche werden nachher nicht auf die Strasse gehen um zu Krauts schlagen. Sie nicht werden trinken billiges Bier wie ich, sie werden Cola Cocktails saufen ├╝ber der Stadt. Es wird sein nichts gemeinsames zwischen denen und uns, keiner wird glauben diesen parf├╝mierten Hunnen Froschfresser und amerikanische Anh├Ąngerschmutz von deiner gekauften PR.

Wir nicht alle sprechen Fussball. Die nicht sprechen Football, ich spreche Soccer. Und wenn ich kommen heim morgen fr├╝h mit Jay, Rob, Michael und einen Haufen M├Ądchen, wir werden vorher nicht kotzen in das Taxi, sondern anhalten vor deren Flach und kotzen vor deiner T├╝r, damit da ist zumindest einmal etwas Glaubw├╝rdiges. Denn das ist was Dir fehlen. Stoppe sprechen Stierscheiss von Fan-Flach, sie sind nicht uns, wir sind nicht sie, was sie tun hat nichts zu tun mit dem was ist Fussball, und du bist gehend es zu merken wenn niemand gibt einen Fluch.

We┼Żre in it for soccer and not for you suckers

So, drink your shit and die, Cola, you┼Żll hear us when we sing:
There were ten Vloggers in a German flat,
And Andy from England bashed that pack.

Yours, Andy

Nachtrag: Hey Ihr Penner der Coca Cola Dienstleister: Schaut mal nach, wer die Domain Weallspeaksoccer registriert hat! Ihr Pfeifen!