die sich masochistisch den defensiven SchmĂ€hungen eines Printartikels hingeben, statt selbst mal was Substanzielles zu schreiben, bestĂ€tigen die eher die Vorurteile, denn dass sie eigene Akzente und Themen setzen. Bitte weitergehen, Maul halten, eigene Geschichten machen, danke. (So geht es noch halbwegs, aber der Rest, bittschön…)