Archive fŘr September, 2004

Lasst tausend B├╝cher bloggen!

Einer der Gr├╝nde, dieses Buch zu machen, war dieses Gef├╝hl der Angekotztheit von der Jauchegrube, die “Literaturbetrieb” heisst. Man k├Ânnte sagen, was will der denn, der hat es doch aus dem Netz rausgeschafft, der wird besprochen, hat einen Verlag, kann seine Projekte machen, und so weiter. Man kann aber auch sagen, dass der Betrieb solche […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 28 Kommentaren ->

20min Quickie aus der Schweiz

Die knappe Tageszeitung 20min, die sich in der Schweiz recht grosser beliebtheit erfreut, nennt uns Blogbusterund ist wie wir dieser Meinung: Die Weblogs, auch Blogs genannt, sind aus dem Internet nicht mehr wegzudenken.Auch hier k├Ânnen wir nur darauf hinweisen, dass wir das auch immer sagen: Ein Prachtband, der durch seine spritzigen Texte und witziges Design […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 2 Kommentaren ->

Wasserstandsmeldung

Die September-Ausgabe der INSIGHT greift einen alten Streit auf, der auch hier auf der Website tobte und die Herausgeber entzweite: “FAZ vs. Netzeitung”. Siehe hierzu auf dieser Site: [1], [2], [3], [4], [5] Nachdem nun seit dem letzten Beitrag einiges an Wasser die Spree und den Main runtergeflossen ist, gibt der INSIGHT-Artikel Anla├č f├╝r eine […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 17 Kommentaren ->

Elle gant viel

Die Leib- und Magenlekt├╝re meiner kleinen Schwester “ELLE” hat Blogs! zu einem Buchtipp in der aktuellen Ausgabe gemacht. ├ťbrigens passt das Buch perfekt in die neue Prada-Tasche meiner Schwester. Wollte ich nur mal gesagt haben.

Zum kompletten Eintrag und seinen 4 Kommentaren ->

Energische Empfehlung

und zwar bei Energy – die Privatsenderkette hat Blogs! gelesen und f├╝r gut befunden: In den ├Âffentlichen Tageb├╝chern ist kein Platz f├╝r die Regeln des klassischen Journalismus und die sonst ├╝bliche Objektivit├Ąt. Genau das macht die Faszination des Bloggens aus, die so viele in ihren Bann zieht. … Wie ein eigenes Blog angelegt wird ist […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 18 Kommentaren ->

Ende einer Website

(Hehe, spektakul├Ąre Headline. Got you) W├Ąhrend “das Bizness” noch gr├╝belt, wie man Marketing und Grasroots unter einem Hut bringen kann, ohne dass es peinlich wird/wirkt, schlie├čt nun nach vier Jahren ihrer Existenz eine der gro├čartigsten Websites rund um ein Konsumgut, rund um Basketball-Schuhe. In 30 Tagen macht Kicksology die Website dicht. Lange vor Gawker, Gizmodo […]

Zum kompletten Eintrag Comments Off on Ende einer Website

Das Weblog an sich in der Weltliteratur

Ohne es genau zu wissen, behaupte ich jetzt mal, dass folgender Dialog die erste Erw├Ąhnung von Weblogs in der Literatur ist. Ich zitiere aus Douglas Couplands neuem Roman Eleanor Rigby, Fourth Estate, London, Seite 110: Jeremy asked, “How many people with MS does it take to put in a light bulb?” Ken didn’t know how […]

Zum kompletten Eintrag Comments Off on Das Weblog an sich in der Weltliteratur

Six Apart with Nokia together

Kaum gibt mein gesch├Ątzter Parallelherausgeber “Dogfood” Kai Pahl seine nicht sehr schmeichelhafte Meinung zum neuen MT 3.1 kund, zeigt sich, dass die Bizz-Karawane von Six Apart trotz des Gebells weiterzieht; nach Norden an die Fleischt├Âpfe Nokias. Dort hat man f├╝r Handies das hier schon mehrfach nicht wirklich gefeierte Lifeblog entwickelt mit m├Ąssigem Erfolg zu entwickeln […]

Zum kompletten Eintrag und seinem Kommentar ->