Wenn man schon mit Blog-IDs spielt, warum nicht auch mit URLs?

Einfach mal durch die Bank weg bei den bekannten Zeitungen URLs wie “http://blog.xxx.de”, “http://blogs.xxx.de”, “http://www.xxx.de/blog” und “http://www.xxx.de/blogs” ausprobiert.

FAZ Fehlanzeige, Stern Fehlanzeige, Spiegel Fehlanzeige, taz Fehlanzeige, WAZ Fehlanzeige, FR leitet in den “Blogosph├Ąren-Bereich” um (ARD und ZDF, keine Zeitungen, aber auch Fehlanzeige).

S├╝ddeutsche? Bingo: http://www.sueddeutsche.de/blog/. Vielleicht ein ├╝briggebliebener Dummy von alten Versuchen oder schon die Andeutung eines Kuchens den man in den Ofen geschoben hat.

Wer will, kann die URL-Spielereien ja mal mit seiner Leib- und Magen-Zeitung/Rundfunk-/Fernsehanstalt ausprobieren.