Man sollte manchmal nicht gar so laut sein: Eigentlich wurde von ihren VC-Investoren ja schon mal so halb ver├Âffentlicht, dass man sich einen B├Ârsengang von 20six gut vorstellen k├Ânnte. Tats├Ąchlich hatte man neben der hauseigenen Blogcommunity auch Kunden f├╝r die 20six-Software – naja, so einigermassen halt. Und dann gab es ja auch noch die auf der Software basierenden Profiversion 21publish, die den Kunden h├╝bsche Nutzerprofile versprach. Auf dieser Basis basiert beispielsweise auch der Anbieter Bloghof. Was nat├╝rlich die Frage aufwarf, ob nicht auch 20six und Bloghof solche Profile anlegte, die mitunter bei Datenauswertern recht beliebt sind.

Nun, diese direkten Zweifel d├╝rften vom Tisch sein, denn nach den Hacks und L├Âschungen durch ein Loch in der 20six-Software hat man sich jetzt dazu entschieden, das Loch nochmal zu schliessen – dann aber alle 20six-Blogs auf die Softwareplattform der zugekauften Tochter Myblog r├╝berzuschieben:

Wir sind nun zu dem Schluss gekommen, dass wir viel effizienter und besser f├╝r euch arbeiten k├Ânnen, wenn wir uns in Zukunft nur auf die Entwicklung einer Software konzentrieren. […] Wir haben uns entschlossen als das eine gemeinsame System die myblog-Software weiter zu betreiben. 20six verf├╝gt ├╝ber eine Vielzahl von Features. Viele davon werden von der Mehrzahl der Nutzer unserer Erfahrung nach kaum verwendet. Das myblog-System im Gegensatz ist schlanker mit etwas geringerem Feature-Umfang, dadurch aber deutlich schneller.
Am 13./14. Dezember m├Âchten wir nun auf die neue Software umsteigen. Die Vorteile: Die myblog.de-Software ist einfach, schneller und insbesondere werdet ihr als 20six-Mitglieder ab sofort von den Weiterentwicklungen der myblog.de-Software und von unserem geb├╝ndelten Support-Aufwand profitieren. 20six.de und myblog.de werden nicht zusammengelegt, 20six bleibt eine eigenst├Ąndige Blog-Community.

Was das etwa f├╝r die kostenpflichtigen Features von 20six bedeutet, wir nicht erkl├Ąrt. Die meinung, myblog.de sei schneller, kann man nur bel├Ącheln, wenn man mal die lange Reihe der meist unbeantworteten Kommentare im Blog des Myblog-Gr├╝nders Nico Wilfers liest – dort ist immer wieder von Ausf├Ąllen, Bugs, verschwundenen Blogs und lahmen Servern die Rede. Reparaturen wurden oftmals verschoben. Aber gut, die Betroffenen werden es ja erleben.

Was aber fast so spannend wie ein Serverabsturz bleibt, ist die Frage, was jetzt aus der Software wird, die noch bei 21publish, bloghaus und bloghof im Einsatz ist. Denn dort d├╝rften die alten Probleme auch auftreten, und wenn 20six die Entwicklung einstellt, ist die Software nicht mehr wirklich sinnvoll zu betreiben.

Gut, die Frage mit dem B├Ârsengang, die lassen wir jetzt mal.