Archive fŘr February, 2007

Katrin und Ehrensenf haben ein Problem

Und das Problem heisst ehrensenf.de, der bekannteste deutsche Videopodcast, von Spiegel Online syndiziert und von diversen Ahnungslosen mit Preisen ├╝berh├Ąuft. Ehrensenf ist nun bei der Blogsuchmaschine Technorati schon etwas l├Ąnger auf dem Weg nach unten, und auch laut Alexa scheinen die Zeiten des unbegrenzten Wachstums erst mal vorbei zu sein. Nat├╝rlich muss man sehr, sehr […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 42 Kommentaren ->

Dachpfeifende Spatzen bei Holtzbrinck zu StudiVZ

Uh-oh, wenn das stimmt, dann rauscht Holtzbrinck gerade in eine nicht zu untersch├Ątzende Krise hinein. Sollte dem Konzernboss eine pornoverseuchte Datenm├╝llhalde wie StudiVZ und eine Gr├╝ndungspersonality wie ein gewisser Nazistileinlader n├Ąher sein als der altgediente Gesch├Ąftsf├╝hrer, w├╝rde ich mir als normaler printlastiger Mitarbeiter langsam Gedanken machen, wo ich beruflich meine Zukunft sehe.

Zum kompletten Eintrag und seinen 37 Kommentaren ->

Der Preis des Bloggers

In den letzten Wochen gab es mal wieder ein paar Angebote an einige Journalisten, als Blogger aufzutreten. Ich darf hier keine Namen nennen, aber es ist immer das gleiche: Medien und gewisse mediennahe Konzerne haben noch immer nicht kapiert, wie das Spiel l├Ąuft. Der Klassiker der Dummheit, nennen wir ihn mal “taz-Ausbeute” nach den Blogs […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 34 Kommentaren ->

Nicht mehr interessierendes Geschw├Ątz von Gestern bei der Welt

Als “freie Erfindung” bezeichnete Peter Schink, Projektentwickler der reaktion├Ąren Springerpresse “Die Welt” im Juli letzten Jahres diesen meinen Artikel in einer Mail – weitere Blogs seien bei der Welt nicht geplant. Nun, inzwischen haben die Freunde aus dem rechten Schmierensumpf nicht nur einen Teil der etwas teuren Belegschaft kostenschonend in eine “Entwicklungs-GmbH” ausgelagert. “Launchtermin, munkelt […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 9 Kommentaren ->

Die bisher beste Konferenz.

Meine momentane Reise nach Jerusalem hatte einen Grund: ich war eingeladen zu einer Konferenz am Van Leer Institute zum Thema “Boundaries of free speech”. Inzwischen ist es “business as usual”, alle ein, zwei Monate bin ich auf irgendwelchen Konferenzen, Workshops, Seminaren und Lesungen. Und ich nehme mir durchaus die Freiheit, derartige Angebote auch bei bester […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 16 Kommentaren ->

Germanblogs hat sich entmitarbeitert

Drei Beitr├Ąge pro Woche bloggen f├╝r 200 Euro – was einem Journalisten als hinterfotziger Hungerlohn gelten w├╝rde, schien manchen Bloggern ein gutes Angebot zu sein. Mit diesem Bezahlvorschlag trat die Holtzbrincktochter Germanblogs an deutsche Autoren heran, um mit ihnen das grosse, deutsche Blognetzwerk mit “Experten” aufzubauen. Wir haben hier den Leuten von den Organisatoren der […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 36 Kommentaren ->

blogbar mit Sonntagspause

Die Sechs-Tage-Woche wird nun auch f├╝r Websites eingef├╝hrt, wobei wir Herausgeber noch untereinander kl├Ąren m├╝ssen ob wir daf├╝r den Sonntag oder den Freitag nehmen. Abgesehen davon ist die Pause recht simpel mit einem abgeschmierten Webserver zu erkl├Ąren und den Kosten des Providers au├čerhalb der “B├╝rozeiten” in irgendeiner Shell apachectl graceful einzugeben. Dies und die zahlreichen […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 23 Kommentaren ->

Blogs vs. soziale Netzwerke

Als ich vorgestern diesen Beitrag ├╝ber den Niedergang von Myblog und 20six geschrieben habe, lag mein Hauptinteresse auf der Frage, wieviele Blogs dort eigentlich ├╝berleben. Das Ergebnis – ein niedriger einstelliger Prozentanteil – ist f├╝r die Betreiber fraglos wenig erbaulich, aber in der Gesamtsicht der Entwicklung der Blogs in Deutschland meines Erachtens kein Problem. Bloggen […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 38 Kommentaren ->