Nehme ich zumindest an. Momentan marodiert ein gewisser “Tinbox” hier und andernorts durch die Kommentare und macht dabei per Link Werbung f├╝r das Blog einer drittklassigen Handyseite, die zum Konzern von Hubert Burda geh├Ârt. Laut IP kommt “Tinbox” auch von dort, wenngleich er als Email eine gmx.de-Adresse angibt. Mit jedem weiteren Eintrag willigt der Ver├Âffentlichende ein, dass Linkschaltung Werbung f├╝r eine kommerzielle Website ist, und erkl├Ąrt sich mit Kosten von 1200 Euro pro Eintrag zzgl Mwst. sowie 100 Euro Bearbeitungsgeb├╝hr zzgl. Mwst. f├╝r das Entfernen einverstanden.

Nicht bei mir. Kapiert?