Auf die alte, lange Debatte um die Frage, was unengagiertes Bloggen eigentlich Printtiteln einbringt, gibt es jetzt mal wieder eine schlichte, eindeutige Antwort: Nichts.

Denn ausgerechnet der Vorreiter unter den bloggenden Zeitschriften, der Computerverlag VNU, macht seine deutschen Zeitschriften PC Professional und Internet Professional platt. Grund: man wollte die Titel verkaufen, fand aber keinen Abnehmer, und deshalb m├╝ssen jetzt 75 Mitarbeiter gehen, die Kundendatenbank geht an einen ehemaligen Konkurrenten.

F├╝r uns ist das insofern von Interesse, als VNU wie kein zweites deutsches Medienhaus fr├╝hzeitig auf Blogs setzte. Zu diesem Zweck holte man sich 2004 den nach eigenen Angaben als Blogberater t├Ątigen Klaus Eck an Bord, der sogar noch letzte Woche dort mit einem Beitrag aufgefallen ist. Nach einer wirren Anfangsphase recht unterschiedlich konzipierter und geschriebener Blogs gelangte man zu einer Struktur mit nicht weniger als 7 Blogs, die hier aufzuz├Ąhlen die Pflicht vor deren Verl├Âschen ist: Pcproblog, itmuseumblog, pcproeventblog, Itfrontal, bootsektorblog, internet-pro, sowie das von Gawker Media lizensierte Gadget-Blog Gizmodo in deutscher, nicht wirklich netter Ausf├╝hrung. Sp├Ąter kamen dann noch Podcasts und, hey hey, ein Testlabor in der vor allem bei sexuell hochaktiven Avateren beliebten Plattform “Second Life” dazu, das sich allerdings nicht mit USB-betriebenen Sexspielzeug besch├Ąftigte.

Spass beiseite: VNU hat sich in das Thema Web2.0 mit allen Mitteln reingekniet. Leider mit den – meines Erachtens – falschen Leuten, die in der Blogosph├Ąre kein Bein auf den Boden brachten, und auch sonst nicht wirklich substanzielles geleistet haben. Das Relaunchblog f├╝r die PC Pro war eine nette Idee, aber dabei blieb es dann auch.

Blogs sind ein Werkzeug. Wer es nicht bedienen kann, sollte nicht erwarten, dass er damit beruflich weiter kommt, alos hip gilt oder gar eine Zeitschrift rettet. Keine Qualit├Ąt, keine Leser, und zugemietetes Schreibvieh bringt auch nicht viel. Egal, was sog. “Experten” behaupten.