Nachdem das hier dargestellte Blog ├╝ber eine Durchwanderung der Alpen nicht allzu gut ankam, und das Projekt selbst nun schon seit ein paar Tagen Funkstille hat, und auch das Blog einer Schiffsreise irgendwie untergegangen ist, hier jetzt mal ein Versuch, von dem ich denke:

Ja, die haben es verstanden.

Gemeint ist das Westalpenblog der Wanderer – und Wanderbuchautoren Sabine Bade und Wolfram Mikuteit. Das Blog enth├Ąlt sehr sch├Âne Wandervorschl├Ąge und Ziele, wirklich gute Bilder und ist mit Liebe und Sachverstand getextet. Da sind wirklich professionell arbeitende Autoren als Blogger am Werk, die einfach erz├Ąhlen wollen, und nicht sofort verkaufen, nach Klicks gieren oder Werbevertr├Ąge abschliessen m├Âchten. Sie geben einen onlinebasierten Einblick in ihr Repertoire, zeigen sich sachverst├Ąndig und schreiberfahren. Und obendrein sind sie auch in diesem Fachblog nicht blind f├╝r andere, manchmal weniger sch├Âne Aspekte ihrer Reisen.

Kurz, sie bereichern das Netz ohne Hintergedanken. Ich denke, gerade das Bloggest├Âpsel deutscher Medien s├Ąhe anders aus, w├╝rden sie mit dieser Offenheit und lockeren Einstellung an das Bloggen rangehen.