Indem man als bescheuerter wenig zielgruppensensibler Stundent einer Marketingstudienrichtung an der Uni Erlangen ausgerechnet mein Blog mit solchen Kommentaren zuspammt:

scanner24, Mittwoch, 10. Dezember 2008, 13:29
Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen meiner Diplomarbeit “Datensensiblit├Ąt im Web 2.0” f├╝hre ich eine Umfrage durch. Da Sie bei blogger.de und damit im Web 2.0 aktiv sind, fallen Sie in meine Zielgruppe.
Bitte unterst├╝tzen Sie mich und nehmen sich 10 Minuten Zeit.

Hier der Link zur Umfrage: http://suchdirwoandersdeppenf├╝rdenschmalspurstudium

Bitte beachten Sie, dass innerhalb des Links keine Leerzeichen enthalte sind.

F├╝r Ihre Teilnahme bedanke ich mich herzlichst und ich w├╝rde mich riesig freuen, wenn Sie den Link innerhalb von blogger.de weiter vertreiben k├Ânnten.

Mit freundlichen Gr├╝├čen

Datenschutz? Sinn? Zweck? Angabe des Studiums, erstmal ne Mail vielleicht, etwas Recherche ├╝ber die Leute, die man mit sowas bel├Ąstigt? Und das als Diplomarnbeit???

Nur falls sich jemand wundert, warum es im Marketing so viele AnjaTanjas und andere Zumutungen gibt: Weil Unis heute sowas f├╝r Diplomarbeiten zulassen.