Es ist im Vergleich zur Todeszahl nur ein Randaspekt, aber…

Die Tsunami-Katastrophe zeigt nicht nur, das Blogs mitunter als journalistisches Instrument ben√ľtzt werden k√∂nnen, sondern auch als vernetzte Informationsinfrastruktur neben den normalen Medien und Organisationen.

Eine Reihe von Blogs aus Asien erg√§nzen die Informationen die uns internationale oder lokale Medien (Lanka Business, Rediff.com) bieten, durch pers√∂nliche Schilderungen, wie z.B. India Uncut. BoingBoing hat einige gesammelt ([1], [2], [3]). Das “Livejournal” Insomnia sammelt Augenzeugenberichte (via Kottke). MetaFilter bringt immer wieder Eintr√§ge mit Verweisen auf Sites, wie z.B. einer Photosite ([1], [2])

In Blogs kursieren inzwischen auch Websites die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Informationen √ľber Hilfsma√ünahmen zu verbreiten, z.B. TsunamiHelp oder Architecture for Humanity (Diese und weitere Links bei Jimmiz [1], [2], [3], Loic LeMeur [1], [2], [3], ITW). Dar√ľberhinaus gibt es auch die √ľblichen Hilfsorganisationen f√ľr solche Katastrophen.

Auf der Suche nach weiteren Links kann man sich einschlägiger Blog-Suchmaschinen wie Technorati oder Daypop bedienen.

Hat man einmal den Weg zu einem indischen oder indonesischen Blog gefunden, kann man sich durch die Linklisten zu anderen lokalen Blogs weiterhageln, oder man fängt bei einem regionalen Blogprovider wie BlogstreetIndia oder rediff.com an.

Auch Flickr und Del.icio.us ? erstere ist eine Website zum Verbreiten von Photos, letzteres eine Website zum Verbreiten von Links ? k√∂nnen als Werkzeuge ben√ľtzt werden. Photos und Links werden auf diesen Websites mit Tags, Stichw√∂rtern, versehen. Im Rahmen der Tsunami-Katastrophe sind unter entsprechenden Tags Bilder und Links abgespeichert worden.

Flickr: Tsunami, Earthquake

Del.icio.us: Earthquake, Disaster, Tsunami, z.B. mit Links auf diese Photosite

Nicht wirklich mit Blogs hat Newsmap zu tun. Diese Flash-Applikation wertet die von GoogleNews eingelesenen Medien-Schlagzeilen nach Themen aus und stellt diese in Kästen dar. Je präsenter ein Thema, desto größer der Kasten.

Die Applikation erlaubt so per Augenschein einen √úberblick √ľber die Pr√§senz von Nachrichtensujets in den Medien. Da sich au√üerdem in Newsmap die verschiedenen nationalen GoogleNews-Seiten anw√§hlen lassen, kann man sich so auch einen √úberblick verschaffen, wieviel Resonanz ein Thema in den Medien eines Landes bekommt.

Und wie vergänglich Themen sein können.