Ich habe aus meiner Abneigung gegen den Schweizer PR-Blogdienstleister Trigami und seine von Peinlichkeit zu Peinlichkeit stolpernden Gr√ľnder noch nie einen Hehl gemacht. Deren Autoren behaupten gerne, Trigami w√ľrde dazulernen, oder sich M√ľhe geben, oder aktiv Qualit√§tsmanagement betreiben. Und aus Fehlern lernen.

Und jetzt bietet Trigami, die offensichtlich nicht mal das Alter ihrer Blogautoren pr√ľfen, denselben gekaufte “Rezension” f√ľr 2cam4u, einer Webcamgemeinschaft, oder neudeutsch von der Seite der Schweizer Betreiber iPeek AG, “Internet Erotik Content” an. Und einer, dem das offeriert wird, ist noch nicht mal vollj√§hrig. Trigami, wie man es kennt. Da weiss man wirklich nicht mehr, was man noch sagen soll.

Ausser vielleicht: Ich denke, der zuk√ľnftige deutsche Vertriebler von Trigami braucht eine h√∂llisch gute Rechtsschutzversicherung. Die Typen, die das bisher machen, sitzen bekanntlich hinter der Grenze und damit noch nicht mal in der EU, aber f√ľr den deutschen Kopfhinhalter k√∂nnte sich bei solchen F√§llen demn√§chst der Jugendschutz interesssieren.