Im Rahmen der Fragestellung, wie Blogs gefĂŒhrt werden, gibt es seit etwas ĂŒber einem Monat eine neue 30er-Gruppe von Blogs eines bekannten, grossen Bloghosters – der ĂŒbrigens exakt einen Monat nach der Einrichtung dieser Gruppe das 50.000. Blog verkĂŒndete. Nach seiner ZĂ€hlung, natĂŒrlich.

Die Ergebnisse meiner kleinen Untersuchung kommen zu einem anderen Ergebnis. Von der zweiten Gruppe, angelegt im Dezember, bloggen nur noch zwei Personen regelmĂ€ssig und einer ab und zu- vielleicht einmal die Woche. Sprich – die HĂ€lfte der aktiven Blogs von Mitte Februar ist inzwischen auch tot.

Die dritte Gruppe von Mitte Januar hat weiterhin 4 mehr oder weniger aktive Blogger, eine weitere Bloggerin hat gerade angekĂŒndigt, ihr Blog relaunchen zu wollen.

Die neueste Gruppe hat gerade mal 7 Blogs, die ĂŒber die ersten paar Postings hinausgekommen sind und in den letzten drei Wochen aktiv waren – eines davon allerdings mit der Mitteilung:

Is ja irgendwie auch nich so spannend, wenn man nich ein sehr ausgeprĂ€gtes MitteilungsbedĂŒrfnis hat. Ich denke ich lass es auch wieder.

Was er dann auch getan hat – vielleicht eine simple ErklĂ€rung fĂŒr die vielen anderen, die ebenmfalls das Zeitliche gesegnet haben.

Nach einem halben Jahr lĂ€sst sich folgendes vorlĂ€ufiges Fazit ziehen: Nur jeder vierte Blogger kommt ĂŒber die ersten paar Worte hinaus – ĂŒber die HĂ€lfte richtet das Blog lediglich ein, ohne Texte zu erstellen. Das erklĂ€rt auch meines Erachtens die Diskrepanz zu den Zahlen bei Blogstats, wo fĂŒr den Bloghoster nur rund 23.700 Blogs angegeben werden.

Vermutlich hĂ€lt nicht mal jeder Zehnte der Anmeldungen das Bloggen lĂ€nger als ein paar Monate durch, wobei sich heavy User und sporadische Blogger in etwa die Waage halten. 5000 BeitrĂ€ge sollen bei dem Hoster tĂ€glich geschrieben werden – die Zahl ist wohl dadurch zu erklĂ€ren, dass eine manche heavy User schon mal auf 30, 40 EintrĂ€ge pro Tag kommen; ob die im Kelly M.-Style hingeworfenen Gedankenfetzen allerdings fĂŒr Leser attraktiv sind, ist eine andere Frage.

Übrigens, es gibt noch eine andere Blogleiche: Das Newsblog, das die Zusammenarbeit der News Frankfurt mit dem Bloghoster dokumentieren sollte, schweigt seit fast zwei Monaten.