Archive fŁr August, 2004

fired for blogging?

Stellen Sie sich vor, Sie kommen morgens ins B√ľro. Gestern haben Sie eine ihrer Angestellten gefeuert, nichts au√üergew√∂hnliches eigentlich, kommt eben vor. Sie schauen sich ein wenig im web um, schlie√ülich wollen Sie ja auf dem laufenden bleiben, nur um zu entdecken, da√ü sie √ľber Nacht zum B√∂sewicht in den Augen Ihrer Nutzer geworden sind. […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 2 Kommentaren ->

Bloggerbestechung mit Financial Times Deutschland

Corporate Publishing ist ja auch so ein Hype. Am besten mit Blogs. Dann auch als Werbemassnahme. Direkt, oder auch indirekt √ľber Blogger, die Genehmes schreiben. Die FTD sinniert mit dem von mir sehr gesch√§tzten Martin Roell √ľber geeignete Formen der Beeinflussung von Blogschreibern: “Intelligenter w√§re gewesen, ein paar Bloggern einen Kasten von dem Getr√§nk zu […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 3 Kommentaren ->

1. Geburtstag

Vor exakt einem Jahr kam mein Verleger nach M√ľnchen, um neue Projekte zu planen. Ich holte ihn am Flughafen ab und ging mit ihm fr√ľshst√ľcken. Es war einer dieser einzigartigen Sp√§tsommertage, wie ihn nur die Munich Area kennt: Blauer HImmel, warme Luft voller sirrender Schwalben, und an der Kreuzung runter zur Isar testete ein neuer […]

Zum kompletten Eintrag Comments Off on 1. Geburtstag

Wir sind erfreut √ľber Netbib

Wer sind denn die?, wollte die Presseabteilung wissen, als das Netbib Weblog ein Rezensionsexemplar anforderte. Das sind die Guten, sagten wir, erkl√§rten ein wenig, und schwupps, waren die Fahnen draussen. Und weil Weblogs bekanntlich oft schneller sind als herk√∂mmlichen Journalisten, kam gestern die grosse Rezension, mit vielen erfreulichen Worten: L√§sst man sich […] auf die […]

Zum kompletten Eintrag und seinem Kommentar ->

Zum Beispiel in New York

Blogs als Informationstr√§ger. Der derzeit in New York stattfindende Parteitag der Republikaner zeigt wie Blogs erg√§nzende und alternative Informationsquellen sind. Da gibt es die Journalisten die in Blogs Eindr√ľcke, Details und Skizzen aufschreiben, die entweder keine Verwendung in ihrem “normalen” Bericht finden oder Motive festhalten, die sp√§ter zu Berichten ausgebaut werden. F√ľr die Tagesschau (blog.tagesschau.de) […]

Zum kompletten Eintrag Comments Off on Zum Beispiel in New York

Damals im Januar

als Kai und ich uns gerade noch √ľberlegten, wie wir dieses Buchprojekt ank√ľndigen, und dann von den *lieben Mitbloggern* jeglicher Sorge enthoben wurden, weil man es von alleine fand und sich ja so herrlich dar√ľber aufregen kommte – damals im Januar also kamen auch Bemerkungen wie: Was hat Jetzt.de mit Blogs zu tun? Die Antwort, […]

Zum kompletten Eintrag Comments Off on Damals im Januar

Hi Google, bye Amazon

Es kommt Bewegung ins Anzeigengesch√§ft mit den Blogs. Im Prinzip gibt es in der Blogosph√§re zwei M√∂glichkeiten: Entweder wird auf der eigenen Homepage selbst Werbung geschaltet, oder das Blog bei einem Hoster ist werbefinanziert. So schied sich denn die Welt in zwei Teile: Diejenigen, die hoffen konnten, durch AdWords, Ebay und Amazon reich zu werden, […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 5 Kommentaren ->

Blogs! funktioniert nicht

schreibt der Schockwellenreiter: Blogs sind ein nichtlineares Medium, das von den Hyperlinks lebt, Blogs zwischen zwei Buchdeckel gepre√üt geht daher nicht. Das mit dem qua Definition nichtlinearen Medium “Blog” glaube ich erst, wenn der Schockwellenreiter auf eine Datums-Zeile verzichtet und seine neuen Eintr√§ge nicht nach Zeit auf der Homepage ablegt, sondern nach… Kategorien oder Beitragsl√§nge […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 16 Kommentaren ->