Archive für April, 2007

Grosse allgemeine Rechnungsdebatte

In meinen Augen geht es beim Bloggen um den Spass und nur um den Spass. Geld kann ich anderweitig verdienen. Dennoch ist die Blogbar angesichts ihres offenen Kommentarsystems und ihrer mitunter unvorsichtigen bis gezielt schleichwerbenden kommerziellen Nutzer inzwischen dabei, ein erfolgreiches Geschäftsmodell zu werden. Zumindest auf dieser Seite ist es möglich, die kommerziellen Anbieter auf […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 24 Kommentaren ->

Burda will ne Rechnung.

Nehme ich zumindest an. Momentan marodiert ein gewisser “Tinbox” hier und andernorts durch die Kommentare und macht dabei per Link Werbung fĂĽr das Blog einer drittklassigen Handyseite, die zum Konzern von Hubert Burda gehört. Laut IP kommt “Tinbox” auch von dort, wenngleich er als Email eine gmx.de-Adresse angibt. Mit jedem weiteren Eintrag willigt der Veröffentlichende […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 37 Kommentaren ->

Welt: Untergang der Page Impressions trotz Online First

Beim momentan ausgetragenen Konflikt Online vs. Print gibt es sehr unterschiedliche Annahmen ĂĽber dessen Ausgang. Da sind die – oft jungen – Manager der Medienkonzerne, die Erfolge wollen und deshalb mit aller Macht in das Internet drängen. Hier liegt ihres Erachtens die Zukunft, hier sind die jungen Leser, hier kann man ohne grosse Vertriebskosten vom […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 28 Kommentaren ->

Wozu (Meta-)Metabloggen?

Man kann durchaus der Meinung sein, dass Bloggen ĂĽber das Bloggen hĂĽbsch sinnlos und alles andere als zielfĂĽhrend ist. Ich verstehe, dass es mitunter an piefigste Vereinsmeierei erinnert, und es kann gut sein, dass die Selbstreferenzialität abschreckend ist. Oder sogar in Form eines selbstreduplizierenden Blogbetriebs funktional ähnlich widerlich wirkt wie das Dschungelcamp. Es gibt so […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 31 Kommentaren ->

Noch ein Fazit

Wenngleich die Blogbar nicht wirklich als das feinste aller Blogrestaurants bekannt ist, die BierkrĂĽge daselbst mitunter FlĂĽgel bekommen und der Diskurs manchmal in BierpfĂĽtzen badet, um sich dann wieder in lichte Höhen zu schwingen und so vieles widerspiegelt, was mit dem Thema Blog als solchem zu tun hat – scheint es mir doch geraten, den […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 17 Kommentaren ->

Die Qualität, der Long Tail, die Werbung und die Unabhängigkeit von derselben

Da schreiben manche also ein paar Jahre ins Netz, wollen irgendwann auch Geld dafĂĽr, und am Ende steht da ein Banner fĂĽr eine rĂĽhrend anmenschelnde Kampagne eines NetzwerkausrĂĽsters, der auch ziemlich unmenschlich kann, und dann kommt der Boss von das Ganze daher und versucht es mit einem Denkverbot, das Kritiker gleich mal in einen Totalitarismus […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 165 Kommentaren ->

Ernsthaft bezweifeln

Dass ich von Sascha Lobo wenig halte, ist kein Geheimnis. Dass ich Anzeigen von Cisco, die sich bei der Zusammenarbeit mit dem chinesischen Regime als wenig erfreuliche Firma bewiesen haben, nicht sehen will, ist hoffentlich auch irgendwo verständlich. Aber wenn dann der Typ, der diese Firma in die paar werbeinteressierten Blogs bei Adical schleift und […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 35 Kommentaren ->

Geistreiches aus Berlin

Neben den vielen, vielen Beiträgen von der gerade laufenden Konferenz Re:Publica, die das oft kritisierte Tagebuchbloggen auf fast höchstem Myblog-Niveau vorfĂĽhren, gibt es doch noch welche, deren Hirnwindungen noch zu was anderem taugen als Visitenkarteneinstecken. Thilo Baum hat nachgedacht und zusammen mit Vorwissen einen glänzenden Beitrag ĂĽber das Wesen lauter Minderheiten geschrieben, deren einzige Qualifikiation […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 46 Kommentaren ->