Archive fŘr April, 2005

Dying by numbers

Im Rahmen der Fragestellung, wie Blogs gef├╝hrt werden, gibt es seit etwas ├╝ber einem Monat eine neue 30er-Gruppe von Blogs eines bekannten, grossen Bloghosters – der ├╝brigens exakt einen Monat nach der Einrichtung dieser Gruppe das 50.000. Blog verk├╝ndete. Nach seiner Z├Ąhlung, nat├╝rlich. Die Ergebnisse meiner kleinen Untersuchung kommen zu einem anderen Ergebnis. Von der […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 11 Kommentaren ->

Vom n├Ąchsten grossen Ding und falschen Freund

Klingt erst mal suoer, was da in Amerika von kompetenter Seite in einer Rede vor Zeitungsverlegern verbreitet wird: Ein Verleger sieht ein, dass er nicht genug getan hat, um seine Zeitungen auf die Bedrohung durch das Netz vorbereitet zu haben. Er habe nach dem Boom der sp├Ąten 90er Jahre zu wenig getan. Und er vermute, […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 25 Kommentaren ->

Vom n├Ąchst gro├čen Ding

… ist in der Donnerstagsausgabe des “K├Âlner Stadtanzeigers” die Rede und meint Weblogs. Die Journalistin Simone Deckner hat einen einf├╝hrenden Artikel geschrieben und mit mir ein Interview gef├╝hrt. Das zweieinhalbst├╝ndige Interview fand ├╝brigens vor knapp zehn Tagen im “Frank und Frei” im Schanzenviertel statt. Wir hatten die gleiche Bedienung wie zwei Monate zuvor, als ich […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 3 Kommentaren ->

Pay Reibach Content

So, jetzt ist er fertig, der grosse 9000-Zeichen-Artikel ├╝ber j├╝dische Weblogs – leider wird er nicht online gehen, sondern nur auf totem Kolz erscheinen. Vielleicht kann ich mit denen einen Deal machen, dass der in einem Monat hier online gehen darf – aber hier sind schon mal die Links, die die Spannbreite des Themas aufweisen: […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 10 Kommentaren ->

Bloggers Liebling Michelle Delio hat m├Âglicherweise gekummert

Sowas tut weh: Steve Fox, der Chefredakteur von Infoworld, muss einr├Ąumen, dass die freie Journalistin Michelle Delio bei vier Artikeln im Verdacht steht, Quellen passend f├╝r vier bei Infoworld erschienene Artikel erfunden zu haben: The pieces […] include statements from seven unverifiable sources — subjects for whom a company name or affiliation was not supplied. […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 5 Kommentaren ->

Warum man sich das mit den Lesungen gut ├╝berlegen sollte.

Es wird einige Leute geben, die werden auf diesen Beitrag mit Gedanken oder Postings wie “Es gibt sehr gute Gr├╝nde f├╝r das was ich tue”, “Der unterstellt uns, was er selber tut”, “Ich bin ├╝berhaupt nicht neidisch” und “Ich habe das Recht das zu tun, und Kritik muss man ertragen k├Ânnen” reagieren. Lesungen bringen ├ärger […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 7 Kommentaren ->

Warum Bloglesungen gut sind

Nachdem es jetzt in letzter Zeit einige gut besuchte Lesungen mit mehreren Bloggern unter ganz unterschiedlichen Vorraussetzungen gab, ist es Zeit f├╝r eine kleine, dreiteilige Zusammenfassung. Warum also? Aus dem gleichen banalen Grund, warum auch Bloggen gut ist: Weil es Spass macht. Und das ist, wie ├╝brigens die anderen Punkte auch, ein erheblicher Unterschied zu […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 3 Kommentaren ->

Microsoft will Geld f├╝r Blogwerbung

MSN Spaces soll nach Angaben von Microsoft 4,5 Millionen Blogs haben, und w├Ąre damit einer der ganzn grossen Player – ob dem so ist, wiviele Blogs tats├Ąchlich benutzt werden, ist eine andere Frage. Eine Frage, die Microsoft wahrscheinlich nicht unbedingt beantworten will, denn mit den 4,5 Millionen Blogs geht man jetzt auf Kundensuche f├╝r Werbung […]

Zum kompletten Eintrag und seinen 14 Kommentaren ->